Steckbrief Bernd Kirchhoff

tl_files/images/main/ueber_uns/BKirchhoff2.JPG

Referent bei den 19. Bauschadenstagungen in Fulda, Thema "Schadstoffbelastungen in Fertighäusern - Hintergrundwissen und Sanierungsmöglichkeiten". 2016
Referent Energieberatertag, Frankenthal. 2016
Referent im Fachseminar "Fertighaussanierung in der Praxis", Olsberg. 2015
Fachartikel zum Thema „Sanierung von Fertighäusern mit Schadstoffbelastungen“ in der Fachzeitschrift für Holzbau, "die neue quadriga“, erschienen. 2013
Ausarbeitung der "Richtlinie zur Durchführung von qualifizierten Raumluftmessungen in älteren Fertighäusern der Baujahre bis 1989". 2012
Erstellung eines Bewertungstools zur Wertermittlung älterer Fertighäuser 2011
Leitung des Fachausschusses zur Bewertung älterer Fertighäuser. 2010/11
Selbstständig im Ingenieurbüro für Bau- und Energieservice mit dem Schwerpunkt Fertighaus- und Energieberatung. seit 2009
Stellvertretender Obmann des Arbeitskreises Bauphysik im BDF (Bundesverband Deutscher Fertigbau). 2007 - 2009
Ausbildung zum Energieberater (TGA) an der Fachhochschule Wolfenbüttel. 2006
Angestellt bei der KAMPA AG und der KAMPA Haus GmbH in verschiedenen Bereichen:
- Konstruktionsabteilung im Werk Minden,
- Grundkonstruktion der Fertighausmarke Creaktiv
  in Minden und Waltershausen,
- Beratung der Fertighausmarken Kampa, Creaktiv,
  Libella und ExNorm in technischen Fragen,
- Erarbeitung der bauphysikalischen Grundlagen,
- Erarbeitung der energetischen und haustechnischen
  Grundlagen,
- Leiter der technischen Entwicklung der Marke
  KAMPA in Minden und Steinheim.
1994 - 2009
In dieser Zeit Betreuung verschiedener Projekte in Zusammenarbeit mit
- MFPA Leipzig (Gesellschaft für Materialforschung
  und Prüfungsanstalt für das Bauwesen),
- WKI Braunschweig (Fraunhofer-Institut für
  Holzforschung),
- Technische Universität München, Lehrstuhl für
  Bauklimatik und Haustechnik,
- Holzforschung Austria.
2007 - 2009
Entwicklung des ersten „serienmäßigen“ 3-Liter-Hauses mit der Marke Libella. Vertrieb bundesweit über den Discounter "Plus". 2007
Studium Fachrichtung Holztechnik an der Fachhochschule Hildesheim 1991 - 1994
Schulische Weiterbildung 1987 - 1989
Ausbildung zum Tischler mit anschließender Gesellenzeit 1983 - 1987
Jahrgang 1968